The Witcher 3: Der Sonnenstein (2024)

Nachdem Geralt mit all seinen Verbündeten nach Skellige kam, erhält er diese Quest im Laufe von „Vorbereitungen für den Kampf". Der Sonnenstein ist das Ziel, und der alte Mäussack sollte ein wenig Erklärungsarbeit leisten können. Je nachdem, ob ihr eines der Geschwister Cerys und Hjalmar oder Svanrige auf den Thron geholfen habt, unterscheidet sich der Ablauf ein wenig.

Cerys oder Hjalmar

Reist nach Kaer Trolde und geht dort zum Hafen. Sprecht mit Crach und fragt nach Mäussack, woraufhin ihr die Info erhaltet, dass dieser sich mit Lugos treffen wollte. Je nachdem, ob ihr schon einmal dort wart oder nicht, erreicht ihr den Hafen von Holmstein im Süden Ard Skelligs zu Pferde, zu Boot oder mit der Schnellreise.

The Witcher 3: Der Sonnenstein (1)

Sieht so aus, als hätten Lugos und Mäussack eine kleine Meinungsverschiedenheit. Wie ihr euch im Gespräch verhaltet, ist für den Verlauf egal. Lugos kommt nicht zur Vernunft und so endet das Zusammenkommen in einem Kampf. Ihr müsst Lugos und dessen Männer töten, an der Seite von Mäussack natürlich, der euch mit seiner starken Magie unterstützt.

Nachdem die Luft fürs Erste rein ist, lauft ihr dem alten Mann hinterher die Treppen hoch und müsst weitere Fights hinter euch bringen. Folgt ihm dann runter ins Dorf, wo ihr euch mit dem Schwert den Weg freikämpft. Weiter geht es den Bergpfad runter in Richtung Westen. Am markierten Punkt angelangt, sprecht ihr endlich mit dem geretteten Mäussack. Der Quest-Verlauf ist ab hier wieder derselbe.

Svanrige

Sitzt er auf dem Thron, findet ihr euch in der Festung ein. Hier laufen Verhandlungen zwischen Gesandten des Kaisers Emhyr und Skelliges Herrschern. Diese drohen jedoch in eine Sackgasse zu laufen. In Kurzform: Beim Folgen der Geschehnisse bricht ein Kampf aus, in dem auch ihr zum Schwert greifen müsst. Metzelt die nilfgaardischen Soldaten nieder und seid euch Crachs Unterstützung sicher. Anschließend sprecht ihr mit Mäussack und fragt ihn nach dem Sonnenstein. Er selbst besitzt ihn nicht, kennt aber Leute, die euch helfen könnten: ein Skalde namens Eyvind und ein Perlentaucher mit dem Namen Mattias Fischlunge.

Standort der Elfenruinen herausfinden

Nachdem ihr nun eure Information erhalten habt, müsst ihr euch aufmachen in Richtung Norden. Reist in die Nähe des Dörfchens Arinbjorn und sucht den Barden Eyvind ein Stück westlich davon. Er steht am Wasser und schaut darauf hinaus, in der Hoffnung, einen legendären weißen Wal namens Gevorg zu sehen. Während des Gesprächs mit Geralt streckt dieser wirklich seine Flosse aus dem Wasser. Entscheidet, ob ihr Eyvind darauf hinweisen oder den Mund halten wollt.

Was die Elfenruinen angeht: Sagt ihr, dass ihr an einer von Mäussack gesponserten Abhandlung über die Aen Seidhe sitzt, verrät er euch den Standort der Ruinen nicht (in dem Fall müsst ihr euch die Info von Mattias Fischlunge holen). Ansonsten behauptet ihr, einen Abenteuerroman schreiben zu wollen - und erhaltet die Information.

Falls ihr zu Fischlunge müsst: Er hält sich auf der Elderginsel nördlich von Arinbjorn auf. Ihr müsst an der markierten Stelle einmal kurz tauchen und die Gruft betreten, in der Mattias sich als Leichenfledderer probiert. Er sagt euch, man könne die Elfenruinen nur auf dem Seeweg erreichen, bevor die Unterhaltung von einigen Gegnern unterbrochen wird. Nachdem diese aufgeschlitzt sind, geht es zurück zu Yennefer im Hafen Kaer Troldes.

Die Elfenruinen

Nach einer längeren Unterhaltung wird die aktuelle Quest vorangetrieben; außerdem startet eine neue: „Kind vom Älteren Blut". Zudem, so impliziert es Yennefer, scheint Avallac'h etwas zu verbergen - dies aktualisiert die Quest „Vorbereitungen für die Schlacht". Philippa macht sich auf den Weg zu den Elfenruinen für die derzeitige Quest, Geralt ebenfalls.

Der Treffpunkt ist im Norden von Ard Skellig, an der Küste nordöstlich von Kaer Trolde. Dort, wo das Bootsymbol zu erkennen ist, befindet sich der Eingang zur Gruft. Ihr könnt vom Hafen aus ganz bequem mit dem Schiff dorthin segeln. Philippa wartet bereits vor dem Eingang auf euch. Folgt ihr dann nach drinnen und immer weiter, bis ihr einen merkwürdigen Singsang vernehmt. Das Tagebuch wird aktualisiert und ihr müsst gegen einige Ertrunkene sowie eine Sirene antreten.

Im Anschluss folgt ihr wieder Philippa bis zu einer Stelle, wo Magie nötig ist, um die Treppen zu reparieren. Beeindruckend. Im Bereich dahinter greift euch ein Golem an, den ihr erst zu Klump hauen müsst. Das nächste Tor öffnet sich nur, wenn man ein Blutopfer leistet, was Philippa gleich mal auf ihre Kappe nimmt. Sie schneidet sich in die Hand und macht somit den Weg frei.

Im folgenden Dialog könnt ihr antworten, wie es euch beliebt, und anschließend geht es in einen Spiegelraum. Und allein beim Klang dieses Wortes wird eines klar: jupp, Spiegelrätsel, jetzt gleich.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der The Witcher 3 - Komplettlösung.

Allerdings sieht es schwieriger aus, als es ist. Ihr müsst lediglich zu allen drei Spiegeln gehen und jeweils einmal an den dazugehörigen Hebeln ziehen. Das war es - keine vorgegebene Reihenfolge, kein Muster -, abgesehen von den vereinzelten Kriegern der Wilden Jagd, die euch bei dem Vorhaben stören können.

Habt ihr alle drei Spiegel angeklickt, hört ihr es rumpeln und Philippa findet den Sonnenstein. Endlich. Geht zurück zur Zauberin, nehmt den Stein an euch und schließt die Quest damit ab.

The Witcher 3: Der Sonnenstein (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Lilliana Bartoletti

Last Updated:

Views: 5880

Rating: 4.2 / 5 (53 voted)

Reviews: 92% of readers found this page helpful

Author information

Name: Lilliana Bartoletti

Birthday: 1999-11-18

Address: 58866 Tricia Spurs, North Melvinberg, HI 91346-3774

Phone: +50616620367928

Job: Real-Estate Liaison

Hobby: Graffiti, Astronomy, Handball, Magic, Origami, Fashion, Foreign language learning

Introduction: My name is Lilliana Bartoletti, I am a adventurous, pleasant, shiny, beautiful, handsome, zealous, tasty person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.